Spezialisierung

in psychosomatischer Medizin

Die Ausbildung/Spezialisierung in „Spezialisierung in fachspezifischer psychosomatischer Medizin“ entspricht dem früheren „Zusatzfach“.
Sie erfolgt berufsbegleitend im Anschluss an eine Ausbildung einer Facharztausbildung oder einer Ausbildung zur Allgemeinmedizin in einer Krankenanstalt.

Seit Dezember 2017 ist psychosomatische Medizin in Österreich zwar kein neues Sonderfach, aber eine fachspezifische Spezialisierung. Mit dieser Ergänzung zu den Psy-Diplomen wurde der psychosomatischen Medizin ein neuer Stellenwert in der medizinischen Weiterbildung verschafft.

Im Gegensatz zu den Psy-Diplomen, die berufsbegleitend erworben werden, ist die sogenannte „Spezialisierung in fachspezifischer psychosomatischer Medizin“ ein vertiefende Zusatzausbildung in einer Krankenanstalt im Anschluss an die Ausbildung zur Allgemeinmediziner*in oder im Anschluss an eine Facharztausbildung.

„In Form der Spezialisierung betrifft die Psychosomatik nicht ein Fach, sondern vier Quellfächer, wo dieser Ansatz bedeutsam ist.“, sagt Dr. Karl Forstner, Präsident der Salzburger Ärztekammer und Leiter des ÖÄK-Referates für Psychosoziale, Psychosomatische und Psychotherapeutische Medizin.

  • Die Einführung der Spezialisierung in fachspezifischer psychosomatischer Medizin erfolgte, um zukünftig eine bessere Versorgung von Patient*innen gewährleisten zu können.

  • Die Ausbildung dauert 18 Monate und erfolgt in anerkannten speziellen Ausbildungsstätten, sogenannte Spezialisierungsstätten, in Krankenhäusern.

  • Die Spezialisierung in psychosomatischer Medizin ist dem ÖÄK-Diplom psychosomatische Medizin (Psy2) gleichwertig.

  • Die Inhalte der Spezialisierung wurden in fachlicher Abstimmung mit allen betroffenen Fachgesellschaften der Quellfachgebiete erarbeitet.
  • Derzeit gibt es 15 anerkannte Spezialisierungsstätten in den Fachrichtungen:
    – Interne Medizin
    – Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin
    – Kinder- und Jugendheilkunde
    – Gynäkologie und Geburtshilfe

  • Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.aerztekammer.at/spezialisierungen


ÖGPPMÖsterreichische Gesellschaft für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin


Vereinssitz:
Wiener Medizinische Akademie
Alser Straße 4, 1090 Wien
ZVR: 256699235
Geschäftsstelle:
Wiedner Gürtel 46a/4
1040 Wien, Österreich
Dr. Nicole Saravandi-Rad
Bankverbindung:
Erste Bank
IBAN: AT61 2011 1293 3159 8400
BIC: GIBAATWWXXX


Sich verstehen hilft!


hier geht es wieder Aufwärts

Copyrights by ÖGPPM © All Rights Reserved. All content in this website is copyright protected. Design by Liber Brands + Design, www.liber.at